Otto greift Samwer frontal an

manager-magazin.de

Otto stellt damit unverblümt in aller Öffentlichkeit die Seriosität von Samwers Unternehmensreich in Frage – ein höchst seltener Vorgang. Dabei sinkt der Stern der Berliner Start-up-Schmiede schon länger.

Ende Februar schmiss der schwedische Großaktionär Kinnevik entnervt die Hälfte seiner Anteile auf den Markt und riss damit die Aktie weiter in den Keller. Erneut bat Samwer daraufhin die Anleger um Geduld: Schreibt doch die Mehrzahl der Rocket-Beteiligungen immer noch Verluste. Dabei galt Samwer – freiwillig oder nicht – oft im selben Atemzug mit Amazon-Chef Jeff Bezos genannt – als der personifizierte Totengräber des internationalen Einzelhandels.

Quelle: manager-magazin.de

Erfolgreiches Social Media Content Marketing - 3 goldene Regeln & Tipps für top Content Marketing