Spionageprogramme in WordPress deaktivieren

journalismus-plus.de

Dass das Internet eine gigantische Späh-Maschine geworden ist, darf dank der Hashtags #NSA und #Snowden öffentlich verkündet werden, ohne in den Generalverdacht des Verfolgungswahns zu geraten. Freemail-Dienste lesen maschinell die private wie geschäftliche Korrespondenz mit, Internet-Browser senden bei Updates das statistisch erfasste Surfverhalten an die Datenserver, Tracking-Verfahren protokollieren die Netz-Fußspuren, Suchmaschinen und Mobil-Apps orten und erstellen Bewegungsprofile. Dass aber auch das Weblog-System WordPress Informationen preisgibt, um dem Traum jedes Marketers, dem gläsernen Kunden ein Stück näher zu kommen, sollte jeder Journalistin und jedem Blogger bei der Arbeit mit diesem kostenlosen Programm zumindest bewusst sein.

[ … ]

Google Web-Fonts deaktivieren

Die Kontaktaufnahme des WordPress-Backends mit Google und auch die Fremd-Verlinkung der Standard-Themes lassen sich mit dem kleinen Plugin Disable Google Fonts unterbinden. Es ist auch möglich, mittels einer functions.php die Verlinkung zu Google zu verhindern (siehe netzklad.de). Um beispielsweise nur die Administrationsoberfläche vom Google-Ballast zu befreien, weil die mitgelieferten WP-Standard-Themes nicht genutzt werden, reichen folgende Zeilen in der Datei functions.php, die innerhalb eines eigenen Child-Themes angelegt wird:

[ … ]

Quelle: journalismus-plus.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Artikelserie zu strategischem Content-Marketing: Content mit Plan
Die Psychologie der Farben in Marketing und Branding