WhatsApp erhöht Mindestalter für Nutzung auf 16 Jahre

heise.de

Die EU-Datenschutzverordnung hat auch Auswirkungen für WhatsApp. Der Messaging-Dienst geht dabei zum Teil einen anderen Weg als die Mutter Facebook.

Der Messaging-Dienst WhatsApp hebt bei der Umsetzung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung das Mindestalter für seine Nutzer von 13 auf 16 Jahre an; für Nutzer außerhalb Europas bleibt das Mindestalter bei 13 Jahren.

Die Verordnung verlangt allerdings keine harte Kontrolle der Altersgrenze – etwa durch das Hochladen eines Altersnachweises. Eine solche Kontrolle ist bei WhatsApp entsprechend auch nicht geplant. Gerüchte über …

Quelle: heise.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)

Unsere Daten sind mehr Wert als Glasperlen
Call ID Spoofing - Fake-Anrufnummer