IT in der Schule: Sorgloser Umgang mit Schülerdaten

heise.de
[iframely] https://www.heise.de/newsticker/meldung/IT-in-der-Schule-Sorgloser-Umgang-mit-Schuelerdaten-3686182.html [/iframely]

Quelle: heise.de

Sensible Daten von Schulkindern in den Vereinigten Staaten gelangen sehr häufig in die Hände von IT-Firmen, ohne dass die Eltern zustimmen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Electronic Frontier Foundation.

Die US-amerikanische Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) hat eine Studie mit dem Titel “Spying on Students: School-Issued Devices and Student Privacy” (Auspionieren von Schülern: Schuleigene Geräte und die Privatsphäre von Schülern) veröffentlicht. Die Autoren stellen fest, dass aufgrund der Nutzung von Clouddiensten und Geräten wie Chromebooks viele persönliche Daten der Schüler an Hersteller von Hard- und Software übermittelt werden. Dies geschieht laut EFF häufig ohne Wissen der Eltern.

Was sich für Website-Betreiber und Online-Händler mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung ändert
Ransomware (Erpressungstrojaner)