Legale WhatsApp-Verwendung ist praktisch unmöglich

futurezone.de

Millionen von Menschen verwenden WhatsApp täglich. Der Rechtsexperte Peter Burgstaller hält das für illegal.

Wer WhatsApp verwendet, stimmt zu , dass das US-Unternehmen auf Daten zugreifen darf. Dabei handelt es sich nicht nur um Informationen über die eigene Person, sondern auch über Kontaktdaten Dritter aus dem Smartphone-Adressbuch. Diese Datenweitergabe lässt sich mit europäischem Recht nicht ohne weiteres vereinbaren. Peter Burgstaller, Professor für IT- und IP-Recht an der Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien der FH Oberösterreich in Hagenberg, ist der Ansicht, dass jeder WhatsApp-Nutzer in der EU illegal handelt und Strafen oder teure Gerichtsverfahren riskiert.

[ Auszüge aus dem Interview ]

Wo liegt das Problem?
Es ist klar festgehalten, dass nur “personal use” erlaubt ist. Lehrer, die Schülern Hausübungen schicken sowie Firmen, Vereine und Medienhäuser die WhatsApp verwenden, verletzen alleine deswegen die Nutzungsbedingungen.

WhatApp AGB Auszug private Nutzung

Screenshot WhatsApp AGB

Warum können Privatpersonen WhatsApp nicht legal nutzen?
Die Nutzungsbedingungen erlauben, dass WhatsApp auf die Kontakte seiner Kunden zugreift. Für eine Weitergabe dieser Daten wäre laut EU- und AT-Datenschutzrecht aber die Zustimmung jedes Betroffenen (Kontakts) notwendig. Ein WhatsApp-Kunde müsste also jeden einzelnen Kontakt fragen, ob er einverstanden ist, dass seine Daten an WhatsApp weitergegeben werden.

WhasApp AGB Datenweitergabe

Screenshot WhatsApp AGB

Welche Konsequenzen hat eine Missachtung dieser Vorgabe?
Jeder könnte jeden WhatsApp-Nutzer bei der Datenschutzbehörde anzeigen. Jeder, der Daten ohne Vorabgenehmigung weitergegeben hat, könnte mit einer Verwaltungsstrafe von bis zu 10.000 Euro belegt werden.

Warum stört das Nutzer nicht?
Es gibt wenig Problembewusstsein. Jeder Nutzer ist betroffen, aber niemand liest anscheinend die AGBs. Bei WhatsApp sind diese Regeln einfach und kurz formuliert. Nutzer lesen sie trotzdem nicht.

Das ganze Interview mit Professor Peter Burgstaller ist unter dem folgenden Link bei futurezone.at zu lesen.

Quellangabe: futurezone.at
Original-Titel: “Legale WhatsApp-Verwendung ist praktisch unmöglich”
Original-Datum: 31.03.2016

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 Stimmen, durchschnittlich: 4,91 von 5)

WordPress, DSGVO & Google Analytics
Was sind personenbezogene Daten