WhatsApp – Sicherheitsvorfall

datensicherheit.de

Die Sicherheitsforscher von Check Point haben eine brisante Schwachstelle in WhatsApp entdeckt, die es ermöglicht, scheinbar vertrauenswürdige Nachrichten zu manipulieren und gefälschte Nachricht im Namen eines unbeteiligten Nutzers zu verschicken. Böswillige Akteure könnten über diese Schwachstelle beispielsweise eine bereits gesendete Antwort nachträglich verändern, sodass sie wie eine legitime Nachricht des Absenders wirkt. In einem Gruppenchat könnten sie wiederum gefälschte Nachrichten verbreiten, selbst wenn die zitierte Person kein Mitglied der Gruppe ist. …

Quellangabe: datensicherheit.de
Original-Titel: WhatsApp-Sicherheitsvorfall untergräbt das Vertrauen im Internet
Original-Datum: 09.08.2018

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, durchschnittlich: 4,25 von 5)

Das könnte Sie auch interessieren

WhatsApp Messenger
Telegram Messenger